E-Mail-Dienstleister Posteo beklagt Einschüchterungsversuch durch deutsche Behörden

Laut des heute von Posteo veröffentlichten Transparenzberichts haben Beamte des Staatsschutzes im Juli 2013 eine Durchsuchung durchgeführt und versucht, den E-Mail-Provider zu einer rechtswidrigen Kooperation zu nötigen. Daraufhin hat die Berliner Firma Strafanzeige gegen die beteiligten Beamten gestellt.